Elektro Fahrzeuge & Nutzfahrzeuge

Hochwertige Elektro Personen-Fahrzeuge, Kabinen-Fahrzeuge sowie elektrisch betriebene Sportwagen und Nutzfahrzeuge renommierter Markenhersteller – Beraten lassen & preiswert kaufen.

HOME > Elektro-Fahrzeuge

KYBURZ Plus II - Senioren Elektrofahrzeug / Senioren-Mobil mit 4 Rädern

Elektro Personenfahrzeuge

Lassen Sie sich von uns kompetent zu Ihrem Fahrzeug und Wünschen beraten.

Elektro Nutzfahrzeuge, Lieferfahrzeuge und elektrische Transportfahrzeuge

Elektro Nutzfahrzeuge

Lassen Sie sich von uns kompetent zu Ihrem Fahrzeug und Wünschen beraten.

Elektro Sportwagen Kyburz eRod

Elektro Sportwagen eRod

Lassen Sie sich von uns kompetent zu Ihrem Fahrzeug und Wünschen beraten.

Elektro-Fahrzeuge
für eine perfekte Mobilität.

In der Ära der nachhaltigen Mobilität stellen Elektro-Fahrzeuge eine Schlüsselinnovation dar, die nicht nur umweltfreundlich ist, sondern auch eine neue Dimension von Fahrkomfort und Effizienz bietet. Mit fortschrittlicher Technologie ausgestattet, ermöglichen diese Fahrzeuge eine nahtlose und geräuschlose Fortbewegung, die das Fahrerlebnis revolutioniert.

Umweltfreundlich und wirtschaftlich

Elektro-Fahrzeuge sind das Herzstück einer grünen Zukunft. Sie reduzieren die Emissionen auf Null und minimieren den ökologischen Fußabdruck, was sie zur idealen Wahl für umweltbewusste Individuen macht. Die Kombination aus leistungsstarken Batterien für lange Reichweiten und dem schnellen, einfachen Aufladen zu Hause im Unternehmen oder an öffentlichen Ladestationen bedeutet, dass Elektro-Fahrzeuge für den täglichen Gebrauch ebenso geeignet sind wie für längere Reisen.

Darüber hinaus bieten Elektro-Fahrzeuge dank ihrer intelligenten Technologien eine perfekte Mobilitätslösung sowohl in der privaten Nutzung als auch in der geschäftlichen Anwendung. Die Wirtschaftlichkeit von Elektrofahrzeugen ist der entscheidenden Vorteile. Trotz anfänglicher Investitionskosten sind die Betriebskosten deutlich niedriger als bei herkömmlichen Fahrzeugen, da Elektrizität günstiger ist als Kraftstoff und auch die Wartung der Fahrzeuge ist einfacher und kostengünstiger.

Elektrische Nutzfahrzeuge für viele Branchen

Elektrische Nutzfahrzeuge gewinnen in einer Vielzahl von Branchen zunehmend an Bedeutung, von der Logistik über den Paketdienst und Lieferservices bis hin zu spezialisierten Dienstleistungen wie Handwerker-, Hausmeister-, Hausverwaltungs- und Servicetechnikerarbeiten. Die elektrisch betriebenen Fahrzeuge bieten eine nachhaltige, effiziente und kostengünstige Alternative zu traditionellen Verbrennungsmotoren.

Durch die kompakte Bauweise sind die Fahrzeuge auch besonders für Einsatzfelder geeignet, wo normalen Fahrzeugen kein ausreichender Platz zur Anfahrt zur Verfügung steht. Und auch die Wendigkeit ist bei einem kompakten Elektrofahrzeug durchaus um ein vielfachser besser. Ein schnelles An- und Abfahren ist damit auf jeden Fall garantiert.

8 Gründe, warum Sie sich
für emobay entscheiden sollten.

Rückkauf bzw. Inzahlungnahme von gebrauchten Elektrofahrzeugen!

Einfache Handhabung der Fahrzeuge nach professioneller Einweisung

Probefahrten mit verschiedenen Modellen bei uns vor Ort in Eching bei München

Individuelle Ausstattung mit verschiedenstem Sonder-Zubehör erhältlich

Service und individuelle Kundenberatung stehen im Vordergrund

Leihfahrzeug von uns während der Reparatur oder dem Service erhältlich

Dauerhafte Unterstützung auch nach dem Kauf eines Fahrzeuges

Reparatur in eigener Werkstatt, Abholung und Zustellung – exklusiv für unsere Kunden

Rückruf-Service

Produktanfrage

Probefahrt Termin

Zufriedene emobay Kunden
in der Region München, Rosenheim & Tirol.

Wir sind Ihre Elektrofahrzeug-Experten in und um München: Verkauf, Service, Reparatur für Privatpersonen, Gemeinden, Kommunen und Geschäftskunden. Neue und gebrauchte Elektro-Rollstühle, Seniorenmobile, Senioren-Scooter sowie Personenfahrzeuge und Elektrofahrzeuge zur privaten oder geschäftlichen Nutzung.

Deutschland

  • München, Eching
  • Freising, Garching
  • Erding, Ebersberg
  • Grafing, Wolfratshausen
  • Holzkirchen, Miesbach
  • Bad Tölz, Tegernsee
  • Schliersee, Bad Aibling, Prien
  • Kiefersfelden, Oberaudorf
  • Rosenheim, Wasserburg
  • Traunreut, Traunstein
  • Freilassing, Waging am See
  • Berchtesgaden, Bad Reichenhall
  • Garmisch Partenkirchen
  • Oberbayern / Bayern
Wir sind Ihre Elektrofahrzeug-Experten in Österreich: Verkauf, Service, Reparatur für Privatpersonen, Gemeinden, Kommunen und Geschäftskunden. Neue und gebrauchte Elektro-Rollstühle, Seniorenmobile, Senioren-Scooter sowie Personenfahrzeuge und Elektrofahrzeuge zur privaten oder geschäftlichen Nutzung.

Österreich

  • Salzburg
  • Kufstein
  • Ebbs, Erl
  • Oberaudorf
  • Ellmau
  • St. Johann in Tirol
  • Wörgl
  • Kitzbühel
  • Schwaz
  • Fügen
  • Innsbruck
  • Seefeld
  • Mayerhofen
  • Zell am Ziller
Wir sind Ihre Elektrofahrzeug-Experten in und um München: Verkauf, Service, Reparatur für Privatpersonen, Gemeinden, Kommunen und Geschäftskunden. Neue und gebrauchte Elektro-Rollstühle, Seniorenmobile, Senioren-Scooter sowie Personenfahrzeuge und Elektrofahrzeuge zur privaten oder geschäftlichen Nutzung.

Deutschland

  • München, Eching, Freising
  • Garching, Erding, Ebersberg
  • Grafing, Wolfratshausen, Bad Tölz
  • Holzkirchen, Miesbach, Tegernsee
  • Schliersee, Prien, Bad Aibling
  • Rosenheim, Kiefersfelden, Oberaudorf
  • Rosenheim, Wasserburg, Traunreut
  • Traunstein, Freilassing, Waging am See
  • Berchtesgaden, Bad Reichenhall
  • Garmisch Partenkirchen
  • Oberbayern / Bayern
Wir sind Ihre Elektrofahrzeug-Experten in Österreich: Verkauf, Service, Reparatur für Privatpersonen, Gemeinden, Kommunen und Geschäftskunden. Neue und gebrauchte Elektro-Rollstühle, Seniorenmobile, Senioren-Scooter sowie Personenfahrzeuge und Elektrofahrzeuge zur privaten oder geschäftlichen Nutzung.

Österreich

  • Salzburg, Kufstein, Ebbs
  • Oberaudorf, Erl, Ellmau
  • St. Johann in Tirol
  • Kitzbühel, Schwaz, Fügen
  • Innsbruck, Seefeld
  • Mayerhofen, Zell am Ziller

Ihr Kontakt zu uns.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Wir beraten Sie gerne!

Beratung zu Fahrzeugen

Fahrzeug-Service, Ersatzteile

Vermietung, Finanzierung & Leasing

Förderung, Zuschuss Krankenkasse

6 + 3 =

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Wir beraten Sie gerne!

Beratung zu Fahrzeugen

Fahrzeug-Service, Ersatzteile

Vermietung, Finanzierung & Leasing

Förderung, Zuschuss Krankenkasse

4 + 11 =

Beliebte Fragen & Antworten zu
Elektro-Fahrzeuge

Wer darf ein Elektro-Fahrzeug fahren?
Das Fahren eines Elektro-Fahrzeugs ist grundsätzlich jeder Person erlaubt, die über eine gültige Fahrerlaubnis verfügt und die vom Gesetzgeber festgelegten Anforderungen erfüllt. Die Führerscheinklasse, die zum Führen eines Elektroautos berechtigt, hängt von dessen Gesamtgewicht und Typ ab, entspricht aber in den meisten Fällen der Klasse, die auch für herkömmliche Personenwagen benötigt wird – in vielen Ländern ist dies die Klasse B. Elektrofahrzeuge unterscheiden sich in ihrer Bedienung nicht grundlegend von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, abgesehen von einigen spezifischen Aspekten wie der geräuscharmen Fahrt und dem unmittelbaren Drehmoment, das eine Anpassung des Fahrstils erfordern kann.

Für junge oder unerfahrene Fahrer bieten Elektrofahrzeuge durch ihre einfache Handhabung und das Fehlen eines herkömmlichen Getriebes eine gute Möglichkeit, Fahrerfahrung zu sammeln. Die intuitive Bedienung und das direkte Ansprechverhalten des Elektromotors können das Fahren erleichtern und den Übergang von der Fahrschule zum selbstständigen Fahren unterstützen.

Es ist jedoch wichtig, dass alle Fahrer, unabhängig von ihrer Erfahrung mit Elektrofahrzeugen, sich mit den besonderen Merkmalen und der Technologie vertraut machen, die diese Fahrzeuge bieten. Dazu gehört das Verständnis für die Reichweite des Fahrzeugs, das Laden der Batterie und die Nutzung regenerativer Bremsfunktionen, die zur Energieeffizienz beitragen.

Wo dürfen Elektro-Fahrzeuge fahren?
Elektro-Fahrzeuge dürfen grundsätzlich auf allen öffentlichen Straßen und Wegen fahren, auf denen auch herkömmliche Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor zugelassen sind. Dies umfasst Stadtstraßen, Landstraßen und Autobahnen, wobei Elektroautos denselben Verkehrsregeln und Geschwindigkeitsbeschränkungen unterliegen wie andere Fahrzeuge. Durch ihre Umweltfreundlichkeit und emissionsfreie Mobilität eröffnen sich für Elektro-Fahrzeuge jedoch zusätzliche Möglichkeiten und Privilegien, die in manchen Regionen über die allgemeine Straßennutzung hinausgehen.

In einigen Städten und Ländern werden Elektro-Fahrzeuge durch spezielle Maßnahmen gefördert, um die Umstellung auf saubere Energie zu beschleunigen und die Luftqualität zu verbessern. Dies kann den Zugang zu Umweltzonen oder verkehrsberuhigten Bereichen einschließen, die für herkömmliche Fahrzeuge mit hohen Emissionen gesperrt sind. Elektroautos dürfen oft auch in bestimmten Gebieten parken, wo für andere Fahrzeuge Einschränkungen gelten, oder sie profitieren von reduzierten Parkgebühren.

Zusätzlich erlauben einige Städte Elektro-Fahrzeugen die Nutzung von Busspuren, um die Verkehrseffizienz zu steigern und den Besitzern einen Anreiz für den Umstieg auf elektrische Mobilität zu bieten. Diese Privilegien variieren jedoch stark von Ort zu Ort und erfordern eine genaue Kenntnis der lokalen Verkehrsvorschriften.

Eine weitere Besonderheit, die Elektroautos betrifft, ist der Zugang zu speziell ausgewiesenen Ladestationen, die sich in Parkhäusern, an Einkaufszentren, öffentlichen Gebäuden oder entlang wichtiger Verkehrswege befinden können. Während diese Zonen speziell für das Aufladen von Elektro-Fahrzeugen vorgesehen sind, ist es wichtig, die jeweiligen Park- und Ladevorschriften zu beachten, um ordnungsgemäß und effizient von diesen Einrichtungen Gebrauch zu machen.

Insgesamt genießen Elektro-Fahrzeuge die Freiheit, nahezu überall zu fahren, wo auch konventionelle Fahrzeuge erlaubt sind, mit dem zusätzlichen Vorteil spezifischer Förderungen und Anreize, die ihre Nutzung in bestimmten Bereichen noch attraktiver machen. Fahrer sollten sich jedoch stets über lokale Bestimmungen informieren, um alle Vorteile sicher und verantwortungsvoll nutzen zu können.

Welche Vorschriften gibt es für Elektro-Mobile?
Die Regulierung von Elektro-Mobilen umfasst eine Reihe von Vorschriften, die sicherstellen sollen, dass diese Fahrzeuge sicher, umweltfreundlich und effizient auf den Straßen unterwegs sind. Diese Vorschriften können je nach Land und Region variieren, doch gibt es einige grundlegende Prinzipien, die allgemein Anwendung finden. Zunächst müssen Elektrofahrzeuge, ähnlich wie herkömmliche Fahrzeuge, verschiedene Sicherheitsstandards und Zulassungstests bestehen. Diese Tests umfassen unter anderem die Überprüfung der Fahrzeugstabilität, der Bremsleistung sowie der Sicherheit der elektrischen Systeme und der Batterie.

Ein spezieller Fokus liegt auf der Batteriesicherheit, da die in Elektro-Mobilen verwendeten Lithium-Ionen-Batterien potenzielle Risiken wie Überhitzung oder Kurzschlüsse bergen. Vorschriften in diesem Bereich zielen darauf ab, Risiken durch strenge Anforderungen an die Batteriekonstruktion, das Batteriemanagementsystem und Schutzmechanismen gegen physikalische Beschädigungen zu minimieren. Zudem gibt es Bestimmungen für den sicheren Transport und die Entsorgung von Batterien, um Umweltschäden zu verhindern.

Neben der Fahrzeugsicherheit spielen auch Umweltschutzbestimmungen eine wichtige Rolle. Elektro-Mobile müssen bestimmte Emissionsstandards erfüllen, wobei in diesem Fall primär die Emissionen gemeint sind, die bei der Produktion der Fahrzeuge und der Erzeugung des für sie benötigten Stroms entstehen. Regierungen und Umweltbehörden setzen zunehmend Anreize für den Einsatz erneuerbarer Energien zur Ladung von Elektrofahrzeugen, um deren CO2-Bilanz weiter zu verbessern.

Welche Versicherung benötigt ein Elektro-Fahrzeug?

Beim Kauf eines Elektro-Fahrzeugs ist es wichtig, über den passenden Versicherungsschutz nachzudenken, um finanzielle Risiken zu minimieren und sich gegen unvorhergesehene Ereignisse abzusichern. Wie bei jedem Kraftfahrzeug ist auch für Elektroautos eine Kfz-Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Diese deckt Schäden ab, die anderen durch das Fahrzeug zugefügt werden. Aufgrund der besonderen Eigenschaften von Elektrofahrzeugen, wie ihrer Batterietechnologie und des Elektroantriebs, sollten Eigentümer jedoch zusätzliche Versicherungsoptionen in Betracht ziehen.

Eine Teilkaskoversicherung erweitert den Schutz um Schäden am eigenen Fahrzeug, die durch Brand, Diebstahl, Naturgewalten oder Zusammenstöße mit Tieren entstehen. Dies ist besonders bei Elektrofahrzeugen relevant, da die Batterien bei einem Brand erhebliche Schäden verursachen können und in der Regel kostspielig in der Reparatur oder im Ersatz sind.

Für einen noch umfassenderen Schutz bietet sich eine Vollkaskoversicherung an. Diese schließt nicht nur die Leistungen der Teilkasko mit ein, sondern deckt zusätzlich Schäden am eigenen Fahrzeug ab, die durch Vandalismus oder selbst verschuldete Unfälle entstehen. Angesichts der hohen Reparatur- und Ersatzkosten für die spezialisierten Komponenten eines Elektroautos, wie die Batterie und den Elektromotor, kann dies eine kluge Entscheidung sein.

Für wen eignet sich ein Elektro-Fahrzeug?
Elektro-Fahrzeuge sind nicht mehr nur eine Innovation für die Zukunft, sondern eine realisierbare Option für viele Autofahrer, die Wert auf Umweltschutz, Effizienz und die Reduzierung des eigenen CO2-Fußabdrucks legen. Sie eignen sich besonders für Personen, die überwiegend in städtischen und suburbanen Gebieten leben, wo die Entfernungen zwischen Arbeit, Zuhause und anderen täglichen Zielen relativ kurz sind. Dies liegt daran, dass die Reichweite von Elektro-Fahrzeugen, obwohl sie stetig zunimmt, immer noch begrenzter ist als die von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Dennoch sind moderne Elektroautos durchaus in der Lage, die Bedürfnisse des täglichen Pendelverkehrs zu erfüllen und bieten gleichzeitig den Vorteil geringerer Betriebskosten, da Strom im Vergleich zu Benzin oder Diesel in der Regel kostengünstiger ist.

Menschen, die Zugang zu einer Lademöglichkeit zu Hause oder am Arbeitsplatz haben, finden in Elektro-Fahrzeugen eine besonders praktische Lösung. Die Möglichkeit, das Fahrzeug über Nacht oder während der Arbeitszeit aufzuladen, bedeutet, dass es fast immer einsatzbereit ist, ohne dass man eine Tankstelle aufsuchen muss. Darüber hinaus profitieren Fahrer von Elektroautos von niedrigeren Wartungskosten, da Elektrofahrzeuge weniger bewegliche Teile haben und somit weniger anfällig für Verschleiß sind.

Was gibt es beim kaufen eines Elektro-Mobil zu beachten?

Beim Kauf eines Elektro-Mobils gibt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, die sich von den Überlegungen beim Erwerb eines herkömmlichen Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor unterscheiden. Ein wesentlicher Punkt ist die Reichweite des Fahrzeugs. Käufer sollten sich überlegen, wie weit sie im Alltag typischerweise fahren und ob die Reichweite des Elektroautos diesen Bedarf deckt. Da Elektrofahrzeuge in der Regel für den Stadtverkehr und mittlere Distanzen konzipiert sind, eignen sie sich besonders gut für Pendler oder für Fahrten im urbanen Raum.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Ladeinfrastruktur. Potenzielle Elektroauto-Besitzer sollten prüfen, ob zu Hause oder am Arbeitsplatz Möglichkeiten zum Laden bestehen und wie dicht das Netz öffentlicher Ladestationen in ihrer Region ist. Die Lademöglichkeiten sind entscheidend für die Alltagstauglichkeit eines Elektrofahrzeugs, da die Ladezeiten länger sind als herkömmliche Tankstopps.

Darüber hinaus ist die Wirtschaftlichkeit ein entscheidender Faktor. Elektroautos haben oft einen höheren Anschaffungspreis als Verbrenner, bieten jedoch niedrigere Betriebskosten, da Strom günstiger als Benzin oder Diesel ist und Elektrofahrzeuge weniger wartungsintensiv sind. Staatliche Förderungen und Subventionen können die Kosten zusätzlich senken und sollten bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden.

Welche Reichweite haben Elektromobile?
Die Reichweite von Elektromobilen hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, wobei die Spannbreite je nach Modell, Batteriegröße und Fahrzeugtyp variieren kann. Moderne Elektroautos bieten in der Regel eine Reichweite, die für den täglichen Bedarf vieler Fahrer ausreichend ist, wobei einige Modelle sogar Langstreckenfahrten ohne Zwischenladung ermöglichen. Durchschnittlich liegen die Reichweiten aktueller Elektrofahrzeuge zwischen etwa 150 und 500 Kilometern pro Ladung, wobei Premium-Modelle oder solche mit besonders großen Batterien auch Reichweiten von über 500 Kilometern erreichen können.

Die tatsächliche Reichweite im Alltag kann jedoch von den Herstellerangaben abweichen, da verschiedene Faktoren die Effizienz des Fahrzeugs beeinflussen. Dazu gehören Fahrverhalten, Geschwindigkeit, Nutzung von Klimaanlage oder Heizung sowie die Außentemperatur. Kältere Temperaturen können beispielsweise die Batterieleistung verringern und somit die Reichweite reduzieren, während eine vorausschauende Fahrweise und die Nutzung von Energiesparmodi die Reichweite optimieren können.

Wie schnell ist ein Elektro-Fahrzeug aufgeladen?
Die Ladezeit eines Elektro-Fahrzeugs hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Kapazität der Batterie, die Leistung der Ladestation und der aktuelle Ladestand des Fahrzeugs. Grundsätzlich können Elektroautos über eine herkömmliche Haushaltssteckdose, eine spezielle Wallbox zu Hause oder über öffentliche Schnellladestationen aufgeladen werden. Die Ladezeit kann daher erheblich variieren – von wenigen Stunden bis zu mehr als einem Tag.

Eine Standardladung über eine herkömmliche Haushaltssteckdose (mit etwa 2,3 kW) ist die langsamste Methode und kann je nach Fahrzeug und Batteriegröße 8 bis 24 Stunden oder länger dauern, um eine vollständige Ladung zu erreichen. Diese Option eignet sich für Fahrzeugeigentümer, die ihr Auto über Nacht aufladen können und keine weiten Strecken zurücklegen müssen. Die Installation einer Wallbox zu Hause bietet eine deutlich schnellere Ladung, da diese in der Regel mit einer Leistung von 7 kW bis 22 kW arbeitet. So kann die Ladezeit auf etwa 3 bis 8 Stunden reduziert werden, was für die meisten Nutzer über Nacht ausreichend ist.